107 Kilogramm Cannabisblüten verkauft

1 Million Euro Marktwert

© APA

107 Kilogramm Cannabisblüten verkauft

Eine Million Euro "Verdienst" in über 15 Jahren und das steuerfrei: Zwei Männer stehen im Verdacht, seit dem Jahr 1994 Cannabisblüten und Heroin vekauft zu haben. Sie wurden nach längerer Beobachtung der Polizei in deren Wohnunen in Wien verhaftet. Bei der Festnahme konnten geringe Mengen Suchtgift und weitere Beweisgegenstände beschlagnahmt werden.
Der Schwarzmarktwerk der Suchtmitel beläuft sich auf mehr als eine Million Euro.

 

101 Kilo Cannabis und 15 Kilo Heroin
1994 soll der 31-jährige Wiener begonnen haben, in Wien und dem Bezirk Neusiedl/See gewerbsmäßig zumindest 101 kg Cannabisblüten und 15 kg Heroin zu verkaufen. Weiters soll er in den Jahren 2001, 2002 und 2008 insgesamt 36 Cannabispflanzen angebaut und daraus ca. 850 Gramm Cannabislüten gewonnen haben.

Taxilenker als Drogenkurier
Ein 33-jähriger Wiener steht im Verdacht, im selben Zeitraum zumindest 6 kg "Gras" verkauft zu haben. Praktisch: Als Taxilenker hatte der Mann ein "rollendes Büro" und hat konnte seine Abnehmer gleich mit dem Taxi beliefern.

Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt stellte den beiden Untersuchungshaft in Aussicht und ordnete die Einlieferung der Beschuldigten in die Justizanstalt Eisenstadt an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen