A1 nach spektakulärem Crash gesperrt

In Niederösterreich

© APA

A1 nach spektakulärem Crash gesperrt

Bei einem Unfall auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich sind am Dienstagvormittag fünf Personen verletzt worden. Zwischen dem Parkplatz Böheimkirchen und dem Knoten St. Pölten ist der Pkw einer deutschen Familie und ein zweites Auto kollidiert. Ein achtjähriger Bub aus dem deutschen Wagen erlitt sehr schwere Verletzungen und musste mit dem Notarzthubschrauber ins SMZ-Ost nach Wien geflogen werden.

Die 34-jährige Mutter des Buben wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus St. Pölten gebracht. Der Vater und ein weiteres, knapp zweijähriges Kind wurden genauso wie die 68-jährige Lenkerin aus dem zweiten Fahrzeug leicht verletzt.

Der Unfallhergang war vorerst nicht bekannt, das Auto der Deutschen soll neben der Fahrbahn auf dem Dach gelegen sein. Die A1 musste in Fahrtrichtung Salzburg vorübergehend gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen