Alkolenker liefert Polizei Verfolgungsjagd

Kärnten

© APA

Alkolenker liefert Polizei Verfolgungsjagd

Ein 32 Jahre alter Klagenfurter hat der Polizei in der Nacht auf Dienstag eine 70 Kilometer lange Verfolgungsjagd quer durch Kärnten geliefert. Knapp vor Mitternacht ignorierte der Mann im Osten der Landeshauptstadt eine Polizeikontrolle und raste auf der Südautobahn mit bis zu 200 km/h in Richtung Graz. Erst beim gesperrten Gräberntunnel (Bezirk Wolfsberg) war die Flucht zu Ende.

Die Exekutive wollte den Lenker bei der sogenannten Minimunduskreuzung in der Nähe des Wörthersees anhalten. Der Mann gab allerdings Gas und raste auf der Klagenfurter Nordumfahrung davon. Er ignorierte auf der Flucht mehrfach rote Haltesignale vor Autobahntunnels. Erst ein Stau vor dem gesperrten Gräberntunnel zwang ihn zum Anhalten.

Der Lenker war laut Polizei alkoholisiert und besitzt seit dem Jahr 2000 keinen Führerschein mehr. Der Klagenfurter war zudem mit einem nicht zugelassenen Pkw unterwegs gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen