Alle wollen Sturm-Waise Lukas helfen

Zweites Todesopfer in Pöchlarn

 

Alle wollen Sturm-Waise Lukas helfen

Sein Schicksal bewegt ganz Österreich: Der siebenjährige Lukas (7) aus Pöchlarn ist seit dem Sturm-Unglück beim Mittelalterfest Vollwaise – sein geliebter Vater, Trafikant Gerhard W. (51), starb in der Nacht auf Sonntag. Ein weiterer Mann erlag am Montagabend im Krankenhaus Amstetten seinen schweren Verletzungen.

Bereits vor 20 Monaten musste der kleine Lukas seine Mama zu Grabe tragen – sie verlor den Kampf gegen Krebs. Die tragische Nachricht vom Tod des Vaters haben die Großeltern und Tanten Lukas noch erspart – der Bub liegt nach dem Unglück in St. Pölten im Spital auf der Kinderstation, ist am Weg der Besserung.

Er bleibt bei Familie
Vermutlich wird Lukas nach der Entlassung von den Großeltern oder Tanten aufgenommen. Bürgermeister Alfred Bergner sagt zu ÖSTERREICH: „Hinter ihm steht eine intakte Großfamilie.“

Hilfe von allen Seiten
Das Drama lässt jedenfalls niemanden kalt. Im Hintergrund läuft eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft für den Siebenjährigen an. Auf zwei Konten können die Österreicher für Lukas Spenden einzahlen (Details siehe unten), Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) hat eine Soforthilfe fixiert, seine Frau Elisabeth als Präsidentin des Vereins „Hilfe im eigenen Land“ eine zehnjährige Patenschaft für Lukas organisiert und auch der „Löwenherzfonds“ unterstützt den Buben. Der Schlosspark, wo das Unglück passierte, ist weiter gesperrt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ein Sachverständiger soll jetzt jenen Baum untersuchen, von dem mächtige Äste auf die Zelte stürzten.

"In solcher Not muss man helfen"

ÖSTERREICH: Das Unglück ist jetzt zwei Tage her. Wie geht es Ihrer Gemeinde?
Alfred Bergner: Der Schlosspark ist weiter gesperrt, alle sind zutiefst betroffen. Jeder ist berührt und spricht über das Drama. Es ist wie wenn man einer Blume das Wasser entzieht.
ÖSTERREICH: Welche Beziehung hatten Sie zum Todesopfer?
Bergner: Erst vor kurzem war ich bei der Eröffnung seiner Trafik. Ich war regelmäßig Kunde bei ihm, hab mit ihm geredet. Er war sehr zuvorkommend. Es ist alles sehr schrecklich.
ÖSTERREICH: Lukas ist nun Vollwaise. Wer wird ihn in Zukunft betreuen?
Bergner: Zum Glück kommt er aus einer intakten Großfamilie. Noch ist nichts entschieden. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich seine Großeltern und Tanten um ihn kümmern. Zudem will jeder helfen. Die Unterstützungswelle ist so stark wie der Sturm, der soviel Leid angerichtet hat.

Autor: Jochen Prüller
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Crash am Weg zur Party: 2 Tote
Disco-Unfall Crash am Weg zur Party: 2 Tote
Feuerwehrmann zur Bergung des eigenen Kinds gerufen. 1
Verzweifelte Suche nach Tamara
Wiener Neustadt Verzweifelte Suche nach Tamara
Junges Mädchen wird vermisst. Die Mutter richtete einen dramatischen Appell auf Facebook. 2
Wien: Juwelier überfallen - Hotel umstellt
Polizei-Großeinsatz Wien: Juwelier überfallen - Hotel umstellt
Bewaffneter Räuber mit Beute auf der Flucht - Polizei umstellte Hotel. 3
Sex-Täter riss Frau Bikini vom Leib
An Badesee Sex-Täter riss Frau Bikini vom Leib
Freund des Opfers eilte zu Hilfe und wurde niedergeschlage. 4
Streit am Badesee endet in Massenschlägerei
Steyregg Streit am Badesee endet in Massenschlägerei
Auseinandersetzung zwischen zwei Familien endete blutig. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan
Schießerei in Berliner Krankenhaus
Berlin Schießerei in Berliner Krankenhaus
Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Ambros entging Bomben-Attentat
Ansbach Ambros entging Bomben-Attentat
Wolfgang Ambros eröffnete im Rahmen seiner Watzmann-Abschiedstournee das Festival Ansbach Open, bei dem sich am Sonntag der blutige Anschlag ereignete.
Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Die Spezialeinheit Cobra wurde laut Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, in ganz Österreich „in Alarmbereitschaft versetzt“.
Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Ansbach-Attentat Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Viele Menschen wurden bei dem Anschlag teilweise schwer verletzt. Die Ansbacher kehren nur langsam wieder zur Normalität zurück.
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.