Alle wollen Tuluba sehen Alle wollen Tuluba sehen

Baby-Elefant

© AP

 

Alle wollen Tuluba sehen

Der kleine Panda Fu Long ist längst vergessen, jetzt hat der Tiergarten Schönbrunn einen neuen Superstar: Elefanten-Baby Tubula (zu Deutsch: große Ohren) wurde am 6. August geboren und zieht seitdem die Massen in den Zoo.

Am Samstag konnte der Tiergarten wieder einen Rekord vermelden: Mehr als 12.000 Menschen scharrten sich um das Gehege. Ab 9.00 Uhr früh drängten sich alle, um das lustige Treiben des süßen Kerls zu beobachten: Er spielt mit dem Heu, mit Ästen, aber auch mit den Beinen seiner beschützenden Mama Numbi.

Highlight: Wasser-Spiele
Die größte Attraktion: Zwischen 13.00 und 14.30 Uhr tollt der Kleine im Freigehege herum. Täglich traut er sich einen Schritt weiter voran, erforscht mutig seine Umgebung. Besonders lustig zu beobachten: Tuluba lernt gerade, seinen Rüssel zu benützen. Dabei imitiert er einfach die Bewegungen seiner Mutter, die ihm vorzeigt, wie man etwa Äste isst. Ein weiteres Highlight ist die tägliche Dusche – das Wasser scheint dem Baby richtig Spaß zu machen.

Die Direktion des Zoos freut sich nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht, dass ein Elefant in heimischer Gefangenschaft geboren wurde. „Heute Sonntag erwarten wir uns wieder einen neuen Besucher-Rekord“, sagt Anton Weissenbacher, leitender Tierbetreuer in Schönbrunn. Und eines ist klar: Der süße Dickhäuter wird weiter alle anlocken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen