"Türenknallen" für Schüsse gehalten

Cobra-Einsatz ausgelöst

"Türenknallen" für Schüsse gehalten

Weil Türen zugedroschen wurden, glaubte eine Bewohnerin, einen Schusswechsel zu hören.

Diese Nachbarin hatte im Fernsehen offenbar zu viele Action-Filme gesehen. Als sie Donnerstagabend gegen 19 Uhr in ihrem Mehrparteienhaus im Linzer Stadtteil Bindermichl-Keferfeld aus der Wohnung ihrer Nachbarn mehrere Knaller hörte, lief sie aufgeregt zum Telefon und wählte den Polizeinotruf: „In der Wohnung meiner Nachbarn wird geschossen. Kommen sie schnell“, sagte die Bewohnerin den Beamten.

Heftiger Familienstreit löste Großeinsatz aus

Sensibilisiert durch die schrecklichen Vorfälle vor zwei Wochen in Wien, bei dem ein Polizist von einem Supermarkt-Räuber erschossen wurde, rasten nicht nur mehrere Streifenwägen zum Tatort, sondern auch das schwer bewaffnete Sondereinsatzkommando Cobra.

Die betroffene Familie wähnte sich im falschen Film, als die Elitecops plötzlich an ihrer Türe läuteten. Nach der Durchsuchung der Wohnung, bei der keine Waffen gefunden wurden, war die Aufregung aber rasch vorbei. Denn es stellte sich heraus, dass die Familie lediglich heftig gestritten und dabei mehrere Türen stark zugeknallt hatte. (kuc)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten