Amnesty wirbt mit Strache für Menschenrechte

Flüchtlinge

Amnesty wirbt mit Strache für Menschenrechte

Als Testimonial im Einsatz ist wohl unfreiwillig FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Unter einem Schwarz-Weiß-Bild mit ihm ist zu lesen: "Heinz-Christian Strache hat ein Recht auf Menschenrechte".

Insgesamt sollen laut Amnesty neun Sujets zum Einsatz kommen. Die übrigen acht wurden heute noch nicht präsentiert. Ziel der Kampagne ist, in den Vordergrund zu rücken, dass jeder Mensch ein Recht auf Menschenrechte habe. Das Menschenrecht auf Asyl sei dabei eine stolze Errungenschaft und keine lästige "Pflichtübung": "Wer das Recht auf Asyl in Frage stellt, stellt das Prinzip der Menschenrechte in Frage, für jeden einzelnen Menschen in Österreich", heißt es in einer Amnesty-Aussendung.



 

FPÖ wehrt sich
FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl deutet die neue Medienaktion von Amnesty International, die mit einem Foto des freiheitlichen Obmanns Heinz-Christian Strache für Menschenrechte wirbt, in seinem Sinne. "Offenbar betrachtet auch Amnesty International die permanente linke und linksextreme Hetze gegen die FPÖ und ihren Bundesparteiobmann HC Strache mit wachsender Sorge", schreibt Kickl in einer OTS.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten