Frühverkehrs-Chaos

"Auffahrunfall" von zwei U4-Zügen in Wien

Zwei Züge der U-Bahnlinie U4 sind am Freitag in einer Station in Wien-Hietzing aufeinander gefahren. Das führte zu massiven Verzögerungen im Frühverkehr. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Unfalls ist nach Angaben der Wiener Linien noch unklar.

Untersuchungen werden übers Wochenende andauern

Gegen 8.45 Uhr fuhr der Zug mit einer Geschwindigkeit von fünf Kilometern in der Station Braunschweiggasse auf die vordere Garnitur auf. Zwischen Hütteldorf und Hietzing wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Gegen 10.00 Uhr nahm die U4 wieder den durchgehenden Betrieb auf. Wie es zu dem Unfall kam, werde nun geprüft, sagte Michael Unger, Sprecher der Wiener Linien. Die Untersuchung werde zumindest noch übers Wochenende andauern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen