Eklat bei Palästinenser-Demo in Wien

„Israel zerstören“

Eklat bei Palästinenser-Demo in Wien

Der Nahostkonflikt droht erneut zu eskalieren. Nachdem Israel am Tempelberg Metalldetektoren angebracht hatte, kam es zu schweren Unruhen. Der Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aqsa-Moschee ist die drittheiligste Stätte im Islam. Die Palästinenser lehnen jegliche Änderung des Status quo an der heiligen Stätte ab, das heißt, sie beharren auf einen freien Zugang zu ihren Gebetsstätten auf dem Tempelberg ohne zusätzliche Kontrollen und Überwachung.

Dabei kam es nicht nur im Nahen Osten, sondern auch in Österreich zu Protesten gegen die israelische Politik. Bei einer Demo in Wien kam es am Sonntag zu einem Eklat. Eine Rednerin, es soll sich dabei um eine Syrerin handeln, sorgte mit einer Parole für Aufregung. Die junge Frau skandierte auf der Bühne: „Palestine will be free again if Israel will be destroyed and gone“. Daraufhin setzte großer Jubel ein, einige Demo-Besucher riefen „Allahu-akbar“.

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen