Griechen-Insel will nicht (!) zu uns

Ägäis-Urlaubsparadies

© APA

Griechen-Insel will nicht (!) zu uns

Es ist die Sommer-Ente 2012: „Aufstand in Ikaria – Griechen-Insel will Anschluss an Österreich“, titelte das Gratisblättchen Heute gestern und legte gleich ein Schäuferl nach: „Beitritt zu Österreich wäre kein Problem“, zitierte das Blatt sogar den Völkerrechtler Franz Leidenmühler von der Uni-Linz. Von der Kleinen Zeitung bis zum ORF übernahmen Medien die skurrile Sommermeldung, die ursprünglich aus der italienischen Zeitung Libero stammt.

Bürgermeister lacht über „Scherzbold-Journalisten“
Auf die Idee, Christodoulos Stavrinadis, Bürgermeister der Insel, anzurufen, kam keiner. ÖSTERREICH erreichte den Lokalpolitiker in Agios Kirykos, Hauptort von Ikaria: „Das ist ein netter Scherz, nicht mehr. Weder wollen wir weg von Athen, noch planen wir einen Anschluss an Österreich“, wundert er sich: „Nicht böse sein – aber die Meldung ist Unsinn.“

Bürgermeister Stavrinadis feierte gestern das 100-jährige Jubiläum der Revolution, mit der die ostägäische Insel am 17. Juli 1912 ihre Unabhängigkeit von der Türkei (Osmanisches Reich) erlangt hat: „Da haben Journalisten wohl Details durcheinandergebracht“, lacht er. Wenig amüsiert zeigte sich die griechische Botschaft in Wien: „Griechenland ist unteilbar.“ Ikaria bleibe Teil von Griechenland.

ÖSTERREICH: Sie wollen weg von Athen und zu Österreich, wird berichtet?
Christodoulos Stavrinidas:
Das ist ein netter Scherz, nicht mehr. Ikaria bleibt bei Athen, es wird auch keine Volksbefragung geben. Es besteht auch kein auslaufendes Abkommen zwischen Athen und Ikaria.

ÖSTERREICH: Können Sie sich die „Ente“ erklären?
Stavrinidas:
Nein. Ich liebe Österreich, war in Wien und Graz. Hier war ein Scherzbold am Werk. Einige Journalisten geht es wie Ikarus, nach dem unsere Insel benannt ist. Als Ikarus übermütig wurde, kam er der Sonne zu nahe, verglühte und stürzte ins Meer – wie eine (Zeitungs-)Ente …

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Erste Gemeinde verbietet Burkini
Niederösterreich Erste Gemeinde verbietet Burkini
Nach einem Antrag seitens der FPÖ Hainfeld ist der "Burkini" im Hainfelder Schwimmbad verboten. 1
Mit "Heil Hitler" durch Graz
Aufregung Mit "Heil Hitler" durch Graz
Ein dubioser Wagen tourt seit einigen Tagen durch die steirische Landeshauptstadt. 2
Rätsel um missgebildete Babys im Bregenzerwald
Was steckt dahinter? Rätsel um missgebildete Babys im Bregenzerwald
Rätsel um Fehlbildungen: In Vorarlberg sind Bevölkerung und Behörden beunruhigt. 3
Bade-Drama um 13-jährigen Asylwerber
Neufelder See Bade-Drama um 13-jährigen Asylwerber
Das Rote Kreuz und eine Tauchstaffel waren bei der Suchaktion im Einsatz. 4
OÖ: 2-Jährige von Lkw überrolt - tot
Drama OÖ: 2-Jährige von Lkw überrolt - tot
Kind rannte seitlich gegen von Bauernhof ausfahrenden Lkw - Keine Überlebenschance. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Arbeitslosigkeit im Juni gesunken
Um 0,1 Prozent Arbeitslosigkeit im Juni gesunken
Derzeit sind in Österreich damit 386.772 Menschen ohne Job.
Erneut Messerattacke in Israel
Israel Erneut Messerattacke in Israel
Am Donnerstag hat ein Palästinenser in der israelischen Stadt Netanya zwei Menschen mit einem Messer angegriffen, eine dieser Personen wurde schwer verletzt.
Zehn Tote auf gerettetem Schlauchboot
Auf See Zehn Tote auf gerettetem Schlauchboot
107 Flüchtlinge konnte die italienischen Küstenwache von einem überfüllten Schlauchboot im Mittelmeer retten. Für zehn Frauen im Inneren des Bootes kam jede Hilfe zu spät.
Tod durch Fentanyl
Tentanyl Tod durch Fentanyl
In dieser schockierenden Doku wird alles über das Opiat Fentanyl berichtet.
Kokain in Erdbeerpüree entdeckt
Von Drogenfahndern Kokain in Erdbeerpüree entdeckt
Die Ladung befand sich von Kolumbien auf dem Weg nach Europa. Fast eine Halbe Tonne Kokain war in der fruchtigen Lieferung versteckt.
Tumulte nach Entführungsvorwürfen
Argentinien Tumulte nach Entführungsvorwürfen
Krawalle in Buenos Aires. Gerüchte entstanden, dass ein im Ort residierender Zirkus versucht habe, ein Kind zu entführen.
Tesla-Unfall mit Todesfolge
Tesla Tesla-Unfall mit Todesfolge
Ein Fahrer war bei einem Unfall getötet worden, während sich sein Fahrzeug im sogenannten "Autopilot"-Modus befand.
Istanbul trauert am Tag danach
Trauer in Istanbul Istanbul trauert am Tag danach
Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Istanbul ist die Trauer groß. Schmerzlichst wird von den Verstorbenen Abschied genommen.
Schüsse auf Militärflughafen
Washington Schüsse auf Militärflughafen
Handelt es sich um ein Missverständnis?
Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Russlands Raketen Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Nach letzten NATO-Aktivitäten reagiert Moskau.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.