Digitales Amt Schramböck Kurz Strache Hofer

Aber: Apple machte Regierung Probleme

'Digitales Amt': Wohnsitz ändern geht ab sofort per App

Mit oesterreich.gv.at baut die Regierung das Digitale Amt aus. Erste Services laufen schon.

Gleich vier Regierungsmitglieder – Sebastian Kurz, HC Strache, Margarete Schramböck und Norbert Hofer – starteten am Dienstag das Digitale Amt. Auf www.oesterreich.gv.at bzw. über die App „Digitales Amt“ können ab sofort Amtswege online erledigt werden. Voraussetzung ist eine Handysignatur (bekommt man u. a. bei Krankenkassen etc.). Der Chatbot MONA (Mein Online-Amt) führt durch die App:

■ Wohnsitz abmelden, neuen Wohnsitz anmelden.

■ Babypoint mit Erinnerung, Mutter-Kind-Pass samt Ausstellung von Geburts- und Staatsbürgerschaftsurkunden.

■ Pass-Erinnerung 6 Monate vor Ablauf des Reisepasses – ab Mai per Push-Nachricht aufs Handy.

■ Wahlkarten-Anträge sind dann für die EU-Wahl möglich.

Kurz sprach von einem „Meilenstein in der Weiterentwicklung der Verwaltung“. Schramböck: „Wir wandeln die Verwaltung vom E-Government zum M-Government.“

Apple schwächelte

Allerdings: Am 1. Tag war der Download im Apple-App-Store nicht möglich. In einem Telefonat mit Schramböck versprachen die Apple-Bosse Besserung.

© oe24
'Digitales Amt': Wohnsitz ändern geht ab sofort per App
× 'Digitales Amt': Wohnsitz ändern geht ab sofort per App
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten