Große Suchaktion: Abgängiger schlief in Gasthaus

Flachgau

Große Suchaktion: Abgängiger schlief in Gasthaus

In Flachau (Pongau) hat ein Skifahrer aus Oberösterreich am Samstagabend eine große Suchaktion ausgelöst. Der 28-Jährige war am Abend nicht beim vereinbarten Treffpunkt für die gemeinsame Heimfahrt erschienen, woraufhin die Gruppe eine Vermisstenanzeige machte. Während viele Helfer nach ihm suchten, schlief der Mann in einem Gasthaus in Radstadt, so die Bergrettung.

Die Ausflugsgruppe schlug kurz vor 18.00 Uhr Alarm. 23 Männer der Bergrettung Flachau und Altenmarkt, Liftangestellte und mehrere Polizeistreifen suchten auch mit Pistenraupen und Skidoos die kompletten Pisten- bzw. Pistenrandbereiche ab. Um Mitternacht wurde die Suche unterbrochen und am Sonntag in der Früh im selben Ausmaß wieder aufgenommen.

35 Bergretter im Einsatz

Gegen 14.00 Uhr meldete sich der Vermisste bei seiner Mutter und gab an, dass er mit dem Zug von Salzburg nach Linz kommen werde. Er habe die gemeinsame Busabfahrt versäumt und sei mit einem Postbus nach Radstadt gefahren, wo er die Nacht in einem Gasthaus verbrachte. Insgesamt waren bei der Suche nach dem vermissten Oberösterreicher 35 Bergretter im Einsatz: "Das sind allein für die Bergrettung in etwa 300 Mannstunden, die vielleicht durch eine bessere Kommunikation vermieden werden hätten können", klagte der Einsatz- und Ortsstellenleiter der Bergrettung Flachau, Lukas Perner.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen