Hitze-Rekorde in ganz Österreich

Warmer Jänner

Hitze-Rekorde in ganz Österreich

Kosten in Millionen-Höhe durch Schneekanonen in den Wintergebieten, einsetzender Pollenflug, Kreislaufprobleme durch frühlingshafte Temperaturen: Ganz Europa ächzt unter der ungewöhnlichen Jänner-Wärme. Auch in Österreich weicht die Tagesmitteltemperatur teilweise erheblich gegenüber den Vorjahren ab. "Die bisherigen Abweichungen vom langjährigen Temperatur-Durchschnitt sind beachtlich. Zum Teil war es sogar wirklich frühlingshaft", bilanziert Helmut Derka von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die ersten zehn Jänner-Tage. "Die Tagesmittel entsprechen in Wien, St. Pölten, Eisenstadt, Linz, Salzburg und Bregenz Werten wie normal im Zeitraum zwischen 20. und 31. März, in Graz wie etwa am 10. März und in Innsbruck und Klagenfurt wie in der letzten Februarwoche."

Tagesmitteltemperatur weicht ab
Die Tagesmitteltemperatur ist das über den ganzen Tag berechnete Mittel der Temperatur, dadurch wird auch die Nachttemperatur miteinbezogen. So ist dieser Wert viel aussagekräftiger als nur die Höchsttemperatur eines Tages. Abweichungen der Tagesmitteltemperatur der ersten zehn Jännertage 2007 vom langjährigen Durchschnitt in den Landeshauptstädten sind wie folgt:

Innsbruck

5 Grad zu warm

Klagenfurt

5 Grad zu warm

Graz

5,5 Grad zu warm

Linz

6,5 Grad zu warm

Salzburg

7,0 Grad zu warm

Bregenz

7,0 Grad zu warm

St.Pölten

7,5 Grad zu warm

Eisenstadt

7,5 Grad zu warm

Wien

8,0 Grad zu warm

Pollenflug setzt bereits ein
Allergiker müssen in Teilen Österreichs seit Mittwoch wieder Taschentücher griffbereit halten: Im östlichen Flachland, im Donauraum, im Alpenvorland und zum Teil im Salzkammergut schwirren die ersten Erlen- und Haselpollen durch die Luft, hieß es am Donnerstag von Seiten des Pollenwarndienstes zur APA. Am Wochenende wird der Blühbeginn auch in der südlichen Steiermark erwartet.

Birke und Esche
Die Heuschnupfen-Verursacher Birke und Esche sollen in etwa zweieinhalb Monaten für verstärkten Niesreiz sorgen. Pollengräser dürften in etwas mehr als vier Monaten durch die Luft wirbeln. Dass Hasel und Erle bereits in Blüte stehen, sei gar nicht so ungewöhnlich sagte Siegfried Jäger vom Pollenwarndienst. Der Startschuss für die Allergiker-Saison sei in Wien vor Jahren bereits am 7. Jänner erfolgt.

Die milde und trockene Luft Anfang 2007 habe die Blühbereitschaft der Bäume erhöht, sagte Gerhard Baumgartner von der Zentralanstalt für Meteorologie .

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen