Hotelier und Ortschef als Räuber-Jäger

Bei Einbruch ertappt

© PBD NOE

Hotelier und Ortschef als Räuber-Jäger

Die Slowaken Robert K., Miroslav B. und Stanislav C. wurden in Emmersdorf beim Einbrechen erwischt. Und das, weil sie einfach zu laut waren.

Rückblende

Josef Pichler schläft schlecht. Trotz offenem Fenster. Da reißen die verdächtigen Geräusche den Chef des Hotels Donauhof endgültig aus seinen Träumen. Es ist Mitternacht. Ein kurzer Blick aus dem Fenster und er weiß Bescheid: "Die brechen ein!“

Verfolgung

Zwei der Ganoven wollen die hauseigene Segway- und Bike-Garage knacken, Pichler dies verhindern. Jetzt ist es sein Lärm, der die Kriminellen vertreibt. Ihr Komplize startet den Fluchtwagen, einen roten Daewoo Espero. Schon sind sie auf dem Weg nach Krems. Der Wirt mit seinem Wagen klebt ihnen an den Fersen. Im Freiland kommt es fast zur ungeplanten Begegnung mit den Banditen. Der Verfolger reagiert rasch, gibt Gas, überholt, biegt im nächsten Ort zum Haus des Freundes Erwin Neuhauser ab, läutet ihn gnadenlos aus dem Bett.

Die Falle

Schon im Auto erklärt Pichler dem Bürgermeister die Situation, der ruft die Polizei, die in Weißenkirchen eine Falle vorbereitet. Minuten später ist es soweit. Die Gesuchten halten an einer rot geschalteten Baustellenampel. Der Plan der Cops geht auf, die Handschellen bei den Gangstern zu. Nur nach ihrem Komplizen Bela N. wird noch gesucht.

Autor: F. Weichslbaum
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen