Mit Softgun Cobra-Einsatz ausgelöst

Bedroht

© APA

Mit Softgun Cobra-Einsatz ausgelöst

Innsbruck. Zwei Spaziergänger wählten in der Nacht auf Montag den 133-Notruf, weil sie von einem jungen Mann mit einer Pistole bedroht worden waren. Die alarmierte Elite-Einheit Cobra war im Handumdrehen am Einsatzort und fischte den 18-jährigen Pistolero vom Balkon. Aufatmen bei den Passanten: Bei der Waffe handelte es sich „nur“ um ein Softgun. Während des Spezialeinsatzes hatten die Top-Cops das Gebiet rund um das Wohnhaus abgesperrt, um keine anderen Menschen in Gefahr zu bringen.

Einem 31-jährigen Türken schien das egal zu sein, denn er ignorierte die Absperrung und hätte mit seinem Wagen beinahe einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte sich nur mit einem Hechtsprung retten. Der Türke wurde von den Beamten angehalten und festgenommen. Ein bei dem 31-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab über 1,7 Promille. Er und der Möchtegern-Pistolero müssen mit einem saftigen gerichtlichen Nachspiel rechnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen