Nach Horror-Crash: 15 Tonnen Sonnenblumenöl auf A8

Stundenlange Sperre

Nach Horror-Crash: 15 Tonnen Sonnenblumenöl auf A8

Ein Tanklastwagen ist am Freitagabend auf der Innkreis Autobahn (A8) in Ort im Innkreis nach einem Unfall umgekippt und hat etwa 15 Tonnen Sonnenblumenöl verloren. Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus Ungarn wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Klinikum Wels. Die Innkreis Autobahn war wegen der Aufräumarbeiten sieben Stunden lang gesperrt.

Leitschiene gestreift

Der Kraftfahrer dürfte im Baustellenbereich die Baustelleneinfahrt übersehen und die Betonleitschiene gestreift haben, berichtete die Polizei OÖ in einer Aussendung. Der mit insgesamt 24 Tonnen Sonnenblumenöl beladene Tanklaster kam daraufhin ins Schleudern und kippte um. Die Tanks des Sattelanhängers wurden aufgerissen und ein großer Teil des Öls floss auf die Fahrbahn. Der umgekippte Lkw blockierte beide Fahrstreifen Richtung Suben. Das Speiseöl musste von der Feuerwehr gebunden werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen