Nach Mord in Linz weiter Rätsel um Motiv

Ermittlungen

© ÖSTERREICH/ Schwarzl

Nach Mord in Linz weiter Rätsel um Motiv

Nach dem Mord an einer 55-jährigen Linzerin in der Nacht auf Mittwoch herrschte am Donnerstag nach wie vor Rätselraten um das Motiv. Der Sohn der Frau gestand, sie mit einer Tischlampe erschlagen zu haben. Das Ergebnis eines Bluttests auf Drogen und Alkohol war noch ausständig und dürfte erst in einigen Tagen vorliegen.

Bei der Einvernahme hatte der Mann angegeben, seine Mutter habe Medikamente einnehmen und er sie davon abhalten wollen. Ob das tatsächlich das Motiv war, ist unklar.

Ausständig ist noch das Ergebnis einer Blutanalyse, das zeigen soll, ob der Verdächtige unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. Die Polizei hatte sich schon früher deswegen mit dem 27-Jährigen befasst. Allerdings gibt es derzeit keine Hinweise, dass Suchtgift bei der Tat eine Rolle gespielt haben könnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen