Polizei senkte Poller für Touristen

Peinlicher Patzer

Polizei senkte Poller für Touristen

Das tägliche Chaos um die Poller ist seit Montag um eine Facette reicher: Diesmal sorgt nämlich der Arm des Gesetzes selbst für Aufregung.

"Poller-Schauen."
Montag, kurz vor 11 Uhr: Eine Streife der Polizeiinspektion Lehen fuhr über das Michaelitor in die Stadt ein – nur war das nicht mit dem Polizeikommando abgesprochen: "Sie wollten sich die Poller aus der Nähe anschauen", erklärt Polizeijurist Franz Zauner im Nachhinein den nicht gemeldeten Ausflug.

"Zweierlei Maß."
Um Punkt 11 Uhr fuhren dann die Poller ordnungsgemäß hoch, dahinter stauten sich schon drei Touristenautos, die nicht mehr hinauskonnten. Ein Augenzeuge schildert die Situation dem ORF dann so: "Es waren drei Fahrzeuge, ein Italiener, zwei Deutsche. Die Polizei hat das ganze beobachtet. Die Italienerin und einen Deutschen haben sie rausgelassen. Das dritte Fahrzeug wurde angehalten und angezeigt. Also da wird offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen."

Vermutlich hätte die Polizei auch den dritten Touristen noch rausfahren lassen, wäre nicht ein Reporter dazwischen gegangen und hätte die Polizisten auf das Fehlverhalten aufmerksam gemacht.

"Hineingestolpert."
"Die Kollegin dürfte die strengen Anweisungen der Polizeidirektion nicht gelesen haben und dadurch ist das passiert", bedauert Zauner. Nachsatz: "Die Beamten sind in die Amtshandlung hineingestolpert und mussten sich entscheiden."

Von Amtsmissbrauch will der Jurist nichts wissen, auch Proteststürme erwartet er jetzt nicht. Viel mehr sollen jetzt alle Beamten in der vierseitigen Poller-Verordnung nachgeschult werden. Diese Aufgabe muss Stadtpolizeikommandant Manfred Lindenthaler persönlich übernehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen