Pyhrnautobahn: Grazer starb bei Unfall

Aus Pkw geschleudert

© ÖAMTC

Pyhrnautobahn: Grazer starb bei Unfall

Ein etwa 20 Jahre alter Grazer ist am Sonntag bei einem Unfall auf der Pyhrnautobahn (A9) südlich der steirischen Landeshauptstadt ums Leben gekommen. Der junge Mann war aus noch ungeklärter Ursache gegen die Leitschiene geprallt, daraufhin flog das Fahrzeug gegen eine Böschung.

Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Die Einsatzkräfte, die rasch zur Stelle waren, versuchten den Mann noch zu reanimieren, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark mitteilte. Jedoch vergeblich - er starb noch an der Unfallstelle.

Der Unfall passierte nach Mittag auf der A9 zwischen Kalsdorf und Wundschuh im Bezirk Graz-Umgebung. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife sorgte sofort für die Alarmierung des ÖAMTC-Rettungshubschraubers Christophorus 12, der am nahen Flughafen Thalerhof stationiert ist.

Polizei und Rettung bargen den Mann aus einem Feld, in das er durch den Aufprall geschleudert wurde. Die Reanimation blieb jedoch erfolglos. Der Fahrzeuglenker dürfte nicht angeschnallt gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen