Rabiatpfarrer darf wieder predigen

Leibnitz

Rabiatpfarrer darf wieder predigen

Der Pfarrer der südsteirischen Gemeinde St. Veit am Vogau, Karl Tropper, darf wieder predigen. Das für die Osterzeit von der Diözese verhängte Predigtverbot wegen dessen Aussagen zu Homosexualität und Islam ist ausgelaufen.

Predigtverbot wegen schwulenfeindlichen Äußerungen
In der Zeit von Palmsonntag bis Ostersonntag hatte auf Bitte vom zuständigen Diözesanbischof Generalvikar Heinrich Schnuderl die Predigten gehalten. Tropper selbst geht mit 31. August 2013 in Pension. Bis dahin soll auch kein Pfarrblatt mit Beiträgen des Pfarrers mehr erscheinen.

Die Diözese Graz-Seckau hatte Ende März nach zahlreichen - fruchtlosen - Abmahnungen des Pfarrers wegen "Wetterns" gegen Homosexuelle und Islam schärfere Maßnahmen ergriffen. Der Gottesmann (75) hatte zuvor wiederholt in Predigten, im Pfarrblatt und in Interviews Homosexuelle als "Perverse" und "Homo-Gestörte" und den Islam "als das mieseste von allen" bezeichnet.

Diashow Zweiter Tag im Prozess gegen Arsen-Witwe

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

Zweiter Prozesstag: Heute sagt Familie aus.

1 / 6

button_neue_videos.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen