Raser im Burgenland war mit 224km/h unterwegs

Flucht vor der Polizei

Raser im Burgenland war mit 224km/h unterwegs

Ein Raser ist am Donnerstag auf der Südostautobahn (A3) bei Hornstein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) mit 224 km/h in eine Geschwindigkeitsmessung geraten. Polizisten wollten den Lenker, der in einem Pkw aus dem Bezirk Baden in Richtung Wien unterwegs war, stoppen. Doch der Schnellfahrer ignorierte die Anhaltezeichen und fuhr einfach weiter, berichtete die Polizei am Freitag.

Den Raser, der um 94 Stundenkilometer zu schnell dran war, erwartet nun eine Anzeige. Außerdem droht der vorübergehende Entzug des Führerscheins.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen