Serienunfall auf A1: 15 km Stau

Vorübergehend gesperrt

Serienunfall auf A1: 15 km Stau

Bei einem Serienunfall auf der Westautobahn (A1) kurz vor Pöchlarn sind am Freitagnachmittag neun Menschen verletzt worden. Gegen 16.30 Uhr hatten sich laut Polizei auf einer Strecke von rund acht Kilometern mehrere Unfälle ereignet. Auslöser soll ersten Angaben der Feuerwehr zufolge ein Auffahrunfall gewesen sein. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, berichtete "144 - Notruf NÖ".

Vorübergehend gesperrt

Eine 31-Jährige musste ins Krankenhaus Amstetten geflogen, eine andere Person mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sieben weitere erlitten eher leichte Verletzungen. Drei Notarztteams und acht Rettungswagen waren ebenso wie zwei Feuerwehren im Einsatz.

Die A1 wurde um 16.45 Uhr ab Ybbs in Fahrtrichtung Wien vorübergehend für den Verkehr gesperrt. Nach zwei Stunden war der Stau auf rund 15 Kilometer angewachsen, auch auf den Ausweichrouten gab es Verzögerungen, so der ÖAMTC.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen