Sonderthema:
Soldat schießt sich selbst an

Unfall

Soldat schießt sich selbst an

Bei einem Schießunfall in Felixdorf (Bezirk Wiener Neustadt) ist am Freitagvormittag ein Angehöriger des Bundesheeres verletzt worden. Ein 32-jähriger Offizier des Jagdkommandos Wiener Neustadt schoss sich beim Wechseln des Pistolenmagazins in den linken Zeigefinger. Der Burgenländer - seit 14 Jahren Soldat - wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall auf dem Schießplatz passierte gegen 9.50 Uhr beim Scharfschießen mit der Pistole 80. Das Militärkommando NÖ hat eine Untersuchungskommission eingesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen