Todeskrimi um Prostituierte auf Autobahn

Mord

© Gerhard Fally

Todeskrimi um Prostituierte auf Autobahn

Es ist exakt 22.11 Uhr am Dienstagabend, als in der Notrufzentrale der Polizei ein ungewöhnlicher Anruf eingeht. Eine Frau ist in der Leitung, sie spricht gebrochenes Deutsch, stammelt minutenlang verzweifelt in ihr Handy: Sie sei gerade von einem Mann gezwungen worden, mitten auf der S 2 auszusteigen, sie kenne sich überhaupt nicht aus, brauche dringend Hilfe.

Verzweifelter Hilferuf
"Die Frau wirkte total verwirrt, hatte keine Ahnung, wo sie ist. Sie sagte, sie habe ein Schild gesehen mit der Aufschrift Eisenbahnmuseum Strasshof, das war der einzige Anhaltspunkt. Zu diesem Zeitpunkt war sie noch unverletzt“, so Roman Hahslinger von der Polizei Wien. Elf Minuten lang dauert der Hilferuf. Die Beamten versuchen inzwischen, das Handy von Peterne B. zu peilen. Doch um 22.23 Uhr bricht die Verbindung plötzlich ab. Und Sekunden später ist die Frau tot. Hahslinger: "Sie ist offenbar auf den Mittelstreifen gegangen und wurde von zwei Autos erfasst.“ Die Autos rasen in der unbeleuchteten Zone mit rund 100 km/h vorbei, die Ungarin hat keine Chance, stirbt sofort.
Für die Polizei ist der Fall bisher noch ein Mysterium. Grundsätzlich liegt keine Straftat vor, die Beamten suchen dennoch mit Hochdruck jenen Lenker, der die Frau aus dem Auto "geworfen“ hat. Hintergrund: "Vielleicht hat sich vor dem Unfall etwas Illegales ereignet“, so ein Ermittler.

Prostituierte
Laut ÖSTERREICH-Recherchen dürfte es sich bei Peterne B. um eine Prostituierte handeln. Offenbar ging die Tote regelmäßig im Wiener Stuwerviertel ihren Geschäften nach. Eine Obduktion soll heute ab 9 Uhr früh zumindest klären, warum die Frau völlig orientierungslos und verwirrt war. Möglich ist, dass Drogen oder Alkohol im Spiel waren. Ein weit erschreckenderer Verdacht: Möglicherweise hat der Tot der Frau auch etwas mit der jüngsten Serie an Prostituierten-Morden in Wien zu tun.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise: Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer 
01-31310 DW 67800.

Autor: (rep)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen