Turmsprengung am Pyramiden-Kogel

Mit lautem Knall

© APA/ Eggenberger

Turmsprengung am Pyramiden-Kogel

Mit einem weithin hörbaren Knall ist am Freitag die 44 Jahre andauernde Geschichte des alten Aussichtsturms am Pyramidenkogel in der Gemeinde Keutschach (Bezirk Klagenfurt Land) in Kärnten zu Ende gegangen. Knapp nach 12.00 Uhr zündete Sprengmeister Franz Schuster rund 40 Kilogramm Sprengstoff, die das 54 Meter hohe Bauwerk zu Fall brachten. An der Stelle wird nun ein 100 Meter hoher Holzturm entstehen.

Diashow Turm am Pyramidenkogel gesprengt
Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

1 / 6
  Diashow


Die alte Stahlbeton-Konstruktion war seit seiner Eröffnung von rund 6,3 Millionen Menschen besucht worden. Die neue Holzkonstruktion, die von den Klagenfurter Architekten Markus Klaura und Dietmar Kaden entworfen wurde, soll 130.000 Besucher jährlich anziehen.

Mit dem Neubau wird unmittelbar nach der Sprengung des alten Turmes begonnen. Die Eröffnung ist für Juni 2013 geplant. Als besondere Attraktion ist eine eingebaute Rutsche vorgesehen, die 120 Meter lang ist und 52 Meter in die Tiefe führen wird.

Das Projekt, das in der Gemeinde heftig umstritten war, wird rund acht Millionen Euro kosten. Das Geld kommt großteils vom Land, aus Bedarfszuweisungen und Sonderbedarfszuweisungen, Geld gibt es auch aus dem Zukunftsfonds sowie über eine Beteiligung der Kärntner Tourismusholding. Zwei Millionen Euro finanziert die Gemeinde über einen Kredit.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Frau mitten in Wien mit Eisenstange erschlagen
Asylwerber verhaftet Frau mitten in Wien mit Eisenstange erschlagen
Der Täter konnte in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. 1
Abschiebung des Eisenstangen-Killers nicht möglich
Kein Rückübernahmeabkommen Abschiebung des Eisenstangen-Killers nicht möglich
Das afrikanische Land stellt "faktisch auch keine Heimreisezertifikate aus". 2
All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus
Klein-Krieg auf Twitter All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus
Felix Baumgartner teilt auf Facebook ordentlich gegen den ORF aus. 3
Die schockierenden Details der Horror-Tat in Wien
Frau auf offener Straße erschlagen Die schockierenden Details der Horror-Tat in Wien
Eine 54-jährige Frau wurde in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen. Ein Asylwerber wurde festgenommen. 4
Video zeigt den Eisenstangenkiller von Ottakring
Horror-Mord Video zeigt den Eisenstangenkiller von Ottakring
Ein Video zeigt den Eisenstangenkiller wenige Monate vor seiner Horror-Tat am Ort des Verbrechens. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.