Blitze, Hagel, Sturm

Blitze, Hagel, Sturm

Blitze, Hagel, Sturm

Blitze, Hagel, Sturm

1 / 4

Unwetter zogen über Österreich

Seiten: 12

Der Sommer feiert gerade ein Comeback in Österreich: Hoch "Liane" bringt uns das schöne Wetter, auf das alle so lange gewartet haben. Noch mindestens eine Woche bleibt uns die Hitze erhalten.

Doch am Freitag wurde der Sommerspaß kurz getrübt. Zwar blieb es zunächst weiterhin sehr heiß, doch heftige Gewitter mit Hagel und Sturm zogen über fast ganz Österreich. In Oberösterreich und in Salzburg gab es bereits mehrere Blitzeinschläge. Ein Bauernhof ist komplett ausgebrannt. In Bregenz verletzten Blitze gleich sechs Deutsche. Inzwischen gilt die Unwetter-Warnung für ganz Österreich. Besonders heftig fallen die Unwetter in Salzburg, Kärnten und der Steiermark aus.

Steiermark: Häuser abgedeckt, Keller überflutet
Unwetter über den steirischen Bezirken Voitsberg, Feldbach und über Graz haben am späten Freitagnachmittag zahlreiche Schäden angerichtet, wie der Landessfeuerwehrverband mitteilte. Mit 40 Feuerwehren waren in Feldbach mehr als die Hälfte der Bezirkseinheiten mit rund 380 Mann und 70 Fahrzeugen im Einsatz. Laut erster Schadensbilanz wurden zahlreiche Dächer abgedeckt, es musste zu zahlreichen Baumbergungen ausgerückt werden, ferner waren Dutzende Keller überflutet. Für Graz lagen vorerst noch keine Schadensberichte vor.

Zwei Urlauber verletzt
Bei den kurzen aber heftigen Unwettern über Kärnten wurde das Auto zweier Urlauber aus Niederösterreich in Villach während der Fahrt von einem umstürzenden Baum getroffen, die beiden wurden verletzt. Die Feuerwehr musste zu mehr als 100 Einsätzen ausrücken.

Zahlreiche Feuerwehreinsätze im Südburgenland
Wegen der heftigen Gewitter haben im südlichen Burgenland zahlreiche Feuerwehren ausrücken müssen: "Im Moment sind circa 25 Einsätze im Gange", hieß es von der Landessicherheitszentrale (LSZ). Betroffen seien die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf, der Schwerpunkt liege im Bezirk Jennersdorf. In erster Linie seien Bäume von Straßen zu entfernen und Keller auszupumpen. "Die Feuerwehren werden noch immer alarmiert", so ein Mitarbeiter der LSZ. Vereinzelt gebe es im Südburgenland auch Straßensperren.

Nächste Seite: Die Entwicklungen des Tages zum Nachlesen

 

Rückblick: Sommer legt heute Pause ein
Wochenlang hatte uns das miese Sauwetter im Griff. Die Tage waren grau, wolkenverhangen und manchmal schaffte es das Thermometer kaum über die 20-Grad-Marke. Aber damit ist nun endgültig Schluss. Der Grund: „Liane“.

Wetter_Prognose.jpg

Das riesige Hochdruckgebiet macht es sich gerade über Mitteleuropa gemütlich und bescherte uns schon gestern den perfekten Badetag: Um 15 Uhr kletterte das Thermometer in Salzburg auf 31,4 Grad, in Innsbruck wurden 30,9 Grad gemessen, in Eisenstadt 30,1 Grad. Keine einzige Wolke war am Himmel. Unangenehme Niederschläge: Fehlanzeige.

Freibäder und Schanigärten sind endlich wieder voll
Endlich können jetzt deshalb Gastronomen, Hotels und Bäder wieder aufatmen. Wir erinnern uns: Der Juli war ja der schlechteste seit elf Jahren. Um sieben Prozent gingen die Übernachtungen zurück, Schanigärten klagten um Umsatzrückgänge von bis zu 50 Prozent. Experten rechneten durch den miesen Sommer gar mit Umsatzeinbußen von 200 Millionen Euro.

„Dieses schöne Wetter macht sich nun endlich bei den Buchungen bemerkbar“, erklärt der Präsident der österreichischen Hoteliervereinigung Sepp Schellhorn

Gleiches Bild an den Badeseen und in den Freibädern: Wirkten viele Ende Juli zeitweise wie ausgestorben, wurden sie gestern wieder gestürmt. „Wir freuen uns jetzt über jeden einzelnen Sonnentag. Gestern hatten wir 4.000 Besucher, an einem Tag im Juli nur 60. Das war der Wahnsinn“, erklärt Ewald Petritsch, Geschäftsführer der Rheinauen, dem größten Freibad Westösterreichs.

Und das Gute: Der Sommer bleibt. Bis mindestens nächste Woche. Endlich!

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten