Sonderthema:
Sommer meldet sich zaghaft zurück

Mix aus Sonne und Regen

Sommer meldet sich zaghaft zurück

Der Sommer schaut kommende Woche nur zeitweise vorbei: Zwar wird, wie die Wiener ZAMG prognostizierte, vor allem in der Wochenmitte die 30-Grad-Skala erreicht und sogar überschritten, dennoch machen Wolken und Regenschauer dem Summer-Feeling einen Strich durch die Rechnung.

Wetter_Prognose.jpg

Montag: In den niederösterreichischen Kalkalpen und in der Obersteiermark hält sich zunächst recht kompakte Restbewölkung, stellenweise kann es noch leicht regnen oder nieseln. Im Osten verläuft die erste Tageshälfte wolkig bis stark bewölkt, am Nachmittag und Abend überwiegt dann der Sonnenschein. In den übrigen Landesteilen scheint die Sonne meist von früh bis spät. Der Wind lässt allgemein nach. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen neun und 16 Grad. Bis zum Nachmittag erwärmt sich die Luft von Ost nach West auf 22 bis 30 Grad.

Am Dienstag überwiegt meist strahlend sonniges und trockenes Wetter. Lediglich im Osten und Südosten machen sich gelegentlich einige Wolkenfelder bemerkbar. Der Wind weht schwach bis mäßig, im östlichen Flachland zeitweise lebhaft auffrischend aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen elf bis 17 Grad, Höchstwerte zwischen 23 und 31 Grad, wobei die Spitzenwerte für Vorarlberg und Tirol gelten.

In der Westhälfte beginnt der Mittwoch verbreitet sonnig. Im Tagesverlauf tauchen allerdings in Vorarlberg und Tirol vermehrt Quellwolken auf, die Regenschauer und Gewitter bringen. Diese breiten sich bis zum Abend auf Teile Salzburgs und Oberösterreichs sowie auf die Obersteiermark und Oberkärnten aus. Weiter im Osten verläuft der Tag bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus nördlicher Richtung. Frühtemperaturen elf bis 18 Grad, Höchstwerte 24 bis 30 Grad.

Am Donnerstag ist es mit dem schönen Wetter vorbei: Dichte Wolken bringen immer wieder Regenschauer nieder, mitunter sind auch Gewitter eingelagert. Besonders entlang der Alpennordseite kann es stellenweise auch kräftig regnen. Sonnige Auflockerungen sind am ehesten in den südlichen Landesteilen zu erwarten. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft, im Donauraum teils kräftig aus West bis Nordwest. Tiefstwerte zwölf bis 19 Grad, Nachmittagstemperaturen 16 bis 26 Grad.

Freitag: Sonne und Wolkenfelder wechseln einander ab. Es bleibt weiterhin unbeständig, Regenschauer sind im Tagesverlauf besonders im Bergland zu erwarten. Dazu bläst lebhafter bis kräftiger Nordwestwind. Frühtemperaturen zehn bis 17 Grad, Höchsttemperaturen 17 bis 23 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen