Wieder weniger Geburten in Österreich

Minus 2,3 Prozent

© Reuters

Wieder weniger Geburten in Österreich

Laut Statistik Austria gab es von Jänner bis Juli um 2,3 Prozent weniger Geburten als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In den ersten sieben Monaten 2009 kamen insgesamt 42.918 Kinder zur Welt.

Die deutlichsten Rückgänge gab es in Salzburg und Kärnten (je 7,8 Prozent), gefolgt von Vorarlberg (4,9 Prozent), dem Burgenland (3,9 Prozent) und Niederösterreich (3,0 Prozent). In Oberösterreich (2,1 Prozent) sowie in Tirol (1,7 Prozent), in Wien (1,4 Prozent) und in der Steiermark (0,7 Prozent) lag der Rückgang der vorläufigen Zahl der Neugeborenen jeweils unter dem Bundesdurchschnitt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen