Wien: 17-Jähriger dreht bei Afghanen-Hochzeit durch

Tumulte in Favoriten

Wien: 17-Jähriger dreht bei Afghanen-Hochzeit durch

Ein ungebetener Gast hat in der Nacht auf Freitag für einen Tumult bei einer Hochzeit in Wien-Favoriten gesorgt. Als die Polizei in der Kudlichgasse eintraf, waren bereits "40 Personen auf der Fahrbahn bzw. am Gehsteig", sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. 30 Polizisten mussten für Ruhe sorgen. Der 17-Jährige hatte zuvor den Spiegel eines Pkw abgetreten, Hochzeitsgäste hielten ihn fest.

Der Afghane war nicht zur Hochzeitsfeier seiner Landsleute eingeladen gewesen. Gegen Mitternacht geriet er mit Gästen der Hochzeitsgesellschaft vor dem Lokal in Streit. Er trat mit den Füßen den Außenspiegel vom VW Polo eines geladenen Gastes ab, woraufhin ihn die Afghanen festhielten. Als die Beamten eintrafen, gab der Jugendliche ihnen gegenüber an, verletzt worden zu sein. Äußerlich war nichts erkennbar, einen Rettungsdienst lehnte der 17-Jährige ab, berichtete Hahslinger. Der junge Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten