Sonderthema:
Wintereinbruch: Wo der erste Schnee fällt

Ab Donnerstag ungemütlich

Wintereinbruch: Wo der erste Schnee fällt

Der Winter naht in großen Schritten, vor allem im Westen Österreichs. Die Schneefallgrenze sinkt auf 900 bis 500m - das heißt: Schnee bis in die Täler. Im Osten bleibt es angenehm mild.

Mittwoch
Der Mittwoch wird noch relativ mild, aber meistens nass und trüb. Zwischen Vorarlberg und Salzburg dominieren dichte Wolken und bis zum Abend muss fast überall mit Regen gerechnet werden. Die Sonne zeigt sich hier kaum. Auch weiter im Osten bleiben die Wolken meist dicht. Abgesehen von ein paar Regentropfen bleibt es hier aber trocken. Chancen auf Sonnenschein sind im Waldviertel sowie über dem Mühlviertel am größten. Es ist nur schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 4 und 13 Grad, die Höchstwerte am Nachmittag liegen zischen 11 und 18 Grad.

Donnerstag
Westlich der Linie Linz-Klagenfurt dominieren bereits am Vormittag dichte Wolken und verbreitet setzt teils kräftiger Niederschlag ein. Die Schneefallgrenze sinkt dabei im Tagesverlauf örtlich auf Lagen bis unter 1000m Seehöhe. In Richtung Osten zeiget sich zunächst zumindest örtlich noch die Sonne. Nach und nach schließen sich jedoch auch hier letzte Wolkenlücken und bis zum Abend muss schließlich überall mit Regen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze bleibt im Osten jedoch vorerst noch um 2400m Seehöhe liegen. Mit Störungsdurchzug dreht der Wind auf West und frischt lebhaft auf, sonst kommt der Wind mäßig aus Ost bis Süd. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 6 und 13 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 11 und 20 Grad. Im Westen gehen die Temperaturen am Nachmittag bereits wieder deutlich zurück.

Ab dem späten Nachmittag sinkt die Schneefallgrenze im Westen auf 900m. In der Nacht auf Freitag schneit es zwischen Vorarlberg und Oberösterreich auf bis 500m.

Freitag
Eine markante Frontalzone liegt über dem Westen Österreichs. Im Osten bleibt es mild. Regional lockern die Wolken auf und es scheint zwischendurch die Sonne. Überwiegend ist es jedoch reichlich bewölkt und es regnet vielerorts zeitweise. Am Nachmittag klingen die Niederschläge im Westen langsam ab. Die Schneefallgrenze liegt in Vorarlberg, Tirol und Salzburg von West nach Ost vorübergehend nur zwischen 500 und 800m. Sie steigt aber tagsüber wieder an. Weiter nach Osten zu liegt sie deutlich darüber und in Niederösterreich sogar über 2000m. Der Wind weht schwach bis mäßig, teils auch lebhaft aus Südost. Frühtemperaturen 2 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 6 bis 19 Grad

Samstag
Am Samstag meist trüb und regnerisch. Im Osten kommt zwischendurch auch die Sonne raus und es bleibt trocken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 und 22 Grad.

Sonntag
Der Sonntag wird teils nebelig und weitgehend trocken. Einzelne Regenschauer eventuell in Vorarlberg. Höchstwerte 10 bis 21 Grad. Am wärmsten im Osten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen