ARBÖ-Pannenfahrer rettet Ente vom Kühlergrill

Befreiung

© ARBÖ

ARBÖ-Pannenfahrer rettet Ente vom Kühlergrill

Der nicht alltägliche Vorfall ereignete sich im Raum Oberwart: Eine Burgenländerin war gerade mit ihrem Auto unterwegs um ein paar Besorgungen zu machen. Plötzlich krachte eine Ente gegen das Fahrzeug und blieb regungslos im Kühlergrill hängen.

Vorbildlich, wie es sich nach einem Unfall mit Wildtieren gehört, machte sich die Frau zum Polizeiposten Oberwart auf, um den Unfall zu melden. Auch die Polizeibeamten kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als sie das Federvieh da so hängen sahen und plötzlich merkten, dass die Ente noch am Leben war. Der ARBÖ wurde zu Hilfe gerufen.

Ente wehrte sich heftig
ARBÖ-Pannenfahrer Jürgen Janisch aus dem Prüfzentrum in Oberwart schritt sofort zur Tat: Kaum hatte er seine Hand nach dem Federvieh ausgestreckt, schnappte die Ente. Um weiteren Enten-Attacken aus dem Weg zu gehen, wurde die Stoßstange des Autos kurzerhand abmontiert und die Ente im Teamwork mit den anderen Kollegen befreit. Nach einer kurzen "Leibesvisite" war klar, dass bei der Ente weder etwas gebrochen, noch offene Wunden vorhanden waren. Der geschockte Vogel wurde anschließend in die Freiheit entlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen