Heer-Hubschrauber enttarnte Autoknacker

Beobachtet

© APA

Heer-Hubschrauber enttarnte Autoknacker

Ungestört wähnte sich ein mutmaßlicher Autoeinbrecher im Südburgenland, als er kürzlich des Abends bei der Park & Ride Anlage in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) einen Pkw knackte. Der 29-jährige Tscheche wurde jedoch aus der Luft von der Besatzung eines Bundesheer-Hubschraubers beobachtet, die den Vorfall der Polizei meldete. Für den Verdächtigen klickten wenig später auf einem Autobahnparkplatz an der A2 die Handschellen.

Aus der Luft beobachtet
Die Soldaten des für nächtliche Einsätze ausgerüsteten Helikopters "Eule Süd" hatten bemerkt, wie der Mann aus einem Kleinbus gestiegen war und sich an einem abgestellten Auto zu schaffen gemacht hatte. Wie sich bald herausstellte, wurde bei dem Wagen die Scheibe eingeschlagen und das darin befindliche Navigationsgerät gestohlen.

Der 29-Jährige fuhr anschließend mit seinem Wagen auf die A2 in Fahrtrichtung Graz auf. Polizisten stoppten ihn am Parkplatz Maierhofmühle. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges fanden die Beamten drei Navigationsgeräte, darunter jenes, das aus dem geparkten Pkw gestohlen worden war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen