Letzter Akt für Otto Habsburg

Herz bestattet

© EPA

Letzter Akt für Otto Habsburg

Es war der endgültig letzte Akt: Nach einem Requiem in der Budapester Stephansbasilika am Sonntagnachmittag wurde die Herzurne des Verstorbenen in der Basilika der ungarischen Benediktinerabtei Pannonhalma im engsten Familienkreis beigesetzt. Ein geradezu makabres Habsburger-Ritual aus der Zeit der versunkenen Donaumonarchie – das Herz ist Otto Habsburg, der am 4. Juli 98-jährig in Bayern verstorben war, kurz nach dem Tod entnommen worden.

Diashow Otto Habsburgs Herz in Ungarn bestattet
Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Die Benediktinerabtei Pannonhalma in Ungarn war am Sonntagabend die letzte Station der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Kaisersohn Otto Habsburg-Lothringen (Otto Habsburg).

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Die Vesper wurde in ungarischer Sprache und mit lateinischen Gesängen abgehalten.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Sie wurde vom Erzabt von Pannonhalma, Asztrik Varszegi, gehalten.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Otto Habsburgs wurde seinerzeit im spanischen Exil der Ex-Kaiserin Zita und ihrer Kinder von Benediktinern aus Pannonhalma unterrichtet.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Bald nach dem Fall des Eisernen Vorhangs habe Habsburg die Abtei besucht und an den Gräbern seiner Lehrer Blumen niedergelegt.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

2002 reiste Habsburg offiziell wieder nach Pannonhalma.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Bei der Trauerfeier sprachen auch die Söhne des Verstorbenen, Karl und Georg

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Sie trugen nach der Vesper die Herzurne ihres Vaters in die Unterkirche

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Die Verabschiedung erfolgte im engsten Familienkreis.


Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Es entsprach dem Wunsch Otto Habsburgs, der am 4. Juli starb, dass sein Herz in Ungarn bestattet werde.





Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Otto Habsburg war auch Ehrenmitglied des Studentenvereins der Benediktiner von Pannonhalma.

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Wegen dieser starken Bindung zum Orden verfügte er, dass die Urne mit seinem Herzen dort beigesetzt werden solle. Habsburg besaß neben der österreichischen und deutschen auch die ungarische und die kroatische Staatsbürgerschaft.


Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Jetzt ruht sein Herz in der Benediktinerabtei Pannonhalma

Die Unterkirche: Hier ist nun sein Herz bestattet.

1 / 13
  Diashow

Der Körper Otto Habsburgs ruht in der Wiener Kaisergruft. Dort ist er Samstag gemeinsam mit seiner Ehefrau Regina (sie verstarb 2010) beigesetzt worden.
Zehntausende begleiteten den Trauerkondukt durch die Wiener Innenstadt. Dem Trauerzug folgten die sieben Kinder Habsburgs und seine 22 Enkel. Der gesamte europäische Hochadel war angereist, auch Schwedens König Carl Gustaf und Ehefrau Silvia.

Gigantischer Aufwand, 
aber überschaubare Kosten
Die angekündigten Proteste gegen den (Fast-) Staatsakt blieben weitgehend aus, eine kritische Auseinandersetzung mit dem Hause Habsburg blieb aus: „Habsburg ist kein politisch relevantes Thema mehr“, sagt Politologe Peter Hajek. Auch die Kosten blieben überschaubar: Der Einsatz von 400 Polizisten in Wien kostete 100.000.- Euro. Die 130 Mann des Bundesheers marschierten freiwillig auf. Die gesamte Begräbnis-Zeremonie sowie die Überführung der Särge hat die Bestattung Wien übernommen. Auftraggeber war die Familie Habsburg. Die 3.500 Gäste des Abschiedes (Schützen, Burschenschaften etc.) bezahlten ihre Abreise selbst.

Autor: (wek)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Flüchtlinge nicht behandelt Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Rauswurf: DDr. Unden hält Kammer für "Pimperlverein". 1
Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
30-Jähriger getötet Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
Polizei: Raubüberfall, bei dem Mord in Kauf genommen wurde. 2
Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook wurde der gesamten oe24-Redaktion mit Mord gedroht. Anzeige läuft. 3
18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Eisenstadt 18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Der junge Mann feuerte aus dem Auto in Richtung der vorbeispazierenden Personen. 4
Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Wildwest-Szenen in Simmering Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Eine Gruppe von Teenagern soll zwei Passanten in Simmering mit dem Tod bedroht haben. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.