Fluch der Teufelsfratze Fluch der Teufelsfratze Fluch der Teufelsfratze Fluch der Teufelsfratze

Künstler starb

© Pachoinig

© Pachoinig

© Hruby

© Pachoinig

Fluch der Teufelsfratze

Die Straße war schnurgerade, es gab keine Bremsspuren. Kurz vor 24 Uhr wurden in der Nacht zum Sonntag Polizisten zu einem fürchterlichen Verkehrsunfall auf der Eitweger Landesstraße im Lavanttal gerufen. Ein Auto hatte sich mehrfach überschlagen, dabei war ein Beifahrer aus dem Wagen geschleudert und getötet worden. Der Lenker überlebte schwer verletzt – wie sich herausstellte, hatte er bei dem Crash 1,32 Promille Alkohol im Blut.

Genialer Schnitzer
Kurze Zeit später stand dann die Identität des toten Beifahrers fest: Der Steirer Gert Moser hatte sich vermutlich nicht angeschnallt und war bei dem Unglück aus dem Fahrzeug katapultiert worden. Der 39-jährige aus Katsch an der Mur galt als genialer Künstler und war unter dem Pseudonym „Don Lazarus“ für seine monumentalen Schnitzereien weit über die steirischen Landesgrenzen hinaus berühmt. Zu seinen Fans zählten Kirchenmänner und Landeshauptmann Franz Voves.

Höllenengel
Vor dem Unfall hatte der zweifache Familienvater und passionierte Motorradfan – er hat unter anderem mit der Motorsäge die größte Holz-Harley der Welt gefertigt – seine Freunde von den „Hells Angels“ in St. Andrä im Lavanttal besucht. Dort montierte er sein letztes Werk: Eine mächtige Holztür, auf der eine riesige Teufelsfratze den Eingang zum Kärntner Klubhaus der Höllenengel bewacht.

Nach getaner Arbeit wurde noch gefeiert – und dabei muss der 34-jährige Freund und Chauffeur des Meisterschnitzers viel zu tief ins Glas geschaut haben. Zwar rief das Duo noch ein Taxi, schickte dessen Lenker dann aber mit den Worten: „Wir finden schon einen Weg nach Hause“, wieder weg. Wenig später setzte sich Mosers Chauffeur dann hinters Steuer und fuhr „Don Lazarus“ in den Tod.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen