strommasten

Kurzschluss

14.000 Kärntner Haushalte ohne Strom

Auch die Züge auf der Südbahnstrecke standen still. Der Ausfall der Ampelanlagen in St. Veit führte zu einem Verkehrschaos.

Ein Kurzschluss im zentralen Umspannwerk von St. Veit an der Glan in Kärnten hat Montagabend zu einem weitreichenden Stromausfall geführt. Laut Polizei waren 14.000 Haushalte rund 45 Minuten ohne Elektrizität. Betroffen waren auch das Industriegebiet und die ÖBB. Der Ausfall der städtischen Ampelanlagen führte zu einem kurzfristigen Verkehrschaos.

Verkehrschaos
An der Südbahnstrecke zwischen Maria Saal und Friesach mussten alle Regional- und Intercityzüge gestoppt werden, weil die Signale ausgefallen waren. Hunderte Fahrgäste mussten teilweise mehr als eine Stunde lang in den Bahnhöfen auf die Weiterfahrt warten. Die Züge hatten auch in den folgenden Stunden noch Verspätung.

Die Ursache für den Kurzschluss konnte bisher noch nicht gefunden werden, die zerstörte Schaltzelle im Umspannwerk wird ausgebaut und genau untersucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten