Klagenfurt plant Jörg-Haider-Ausstellung

Witwe beteiligt

Klagenfurt plant Jörg-Haider-Ausstellung

Das Konzept für die Jörg-Haider-Ausstellung in Klagenfurt ist fix und fertig und am Mittwoch bewilligt worden. Die Vorbereitungen befinden sich jetzt in der heißen Phase. Die Schau wird gemeinsam mit der Witwe Claudia Haider geplant und soll vor allem die Person Jörg Haider von der Geburt bis zu seinem Tod beleuchten. Claudia Haider stellt für die Ausstellung die Hauptleihgaben zur Verfügung. Museumsleiter Gerhard Finding will noch nichts über die Hauptattraktion der Schau verraten: "Das wird eine starke Sache", gibt er sich gegenüber oe24.at geheimnisvoll.

Trotzdem Findig beteuert, dass es sich um keine politische Ausstellung handelt, findet die Eröffnung am Abend des 10. Oktober statt - am 10. Oktober 1920 entschieden die Kärntner bei einer Volksabstimmung über die staatliche Zugehörigkeit der nach dem Ersten Weltkrieg durch den SHS-Staat beanspruchten, überwiegend von Slowenen bewohnten Gebiete im Südosten Kärntens.

In der Nacht auf den 11. Oktober 2008 war der Kärntner Landeshauptmann bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Für die Ausstellung, die in vier Sprachen ausgeschildert sein wird und auch den Adiraraum einbinden soll, wurde das Bergmaumuseum großzügig umgebaut: Die Felsenhalle war für die vielen persönlichen Dinge, die dort zu sehen sein werden, zu klein. Deswegen wurde eine Verbindung zu einer zweiten Halle geschaffen.

Die Sonderschau - sie soll auch einen Gewinn ausschütten - wird voraussichtlich bis zum 26. Jänner (Haiders Geburtstag) 2010 zu besichtigen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen