Aufregung um Killer-Fisch

Piranha-Artgenosse

Aufregung um Killer-Fisch

Mit einem Daubelnetz hatten Manfred Bis und sein Anglerfreund Werner Rebensteiner den exotischen Fisch bei Marchegg aus der March geholt, ÖSTERREICH berichtete – ein Sensationsfang. „Seither läutet bei mir dauernd das Telefon“, erzählt der passionierte Angler („ich hab schon Hunderte Hechte und Karpfen gefangen, aber so ein Fisch war noch nie dabei“). Nach eigenen Recherchen und vorläufigen Bestätigungen von Experten hieß es: „Das ist ein Piranha.“

Rätsel gelöst
Nun ging Bis zum Präparator: „Ich wollte ihn mir ausstopfen lassen.“ Der klärte auf: „Das ist kein Piranha, das ist ein Pacu.“ Auch Daniel Abed-Navandi vom Haus des Meeres in Wien bestätigt: „Sie sehen nahezu gleich aus.“ Gehört der Pacu doch zu den 70 Unterarten der Piranhagruppe. Einziger Unterschied: Der bis zu 25 Kilo schwere Pacu ist ein Vegetarier, in seiner südamerikanischen Heimat aber nicht minder gefürchtet.

Derber Biss
Fachleute klären auf: „Er ernährt sich von Früchten und Nüssen. Es gibt aber Fälle, wo Schwimmern ein Hoden abgebissen wurde. Aufgrund der Ähnlichkeit mit seiner Nahrung.“

Die Herkunft des Exoten bleibt aber weiter ungeklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen