Sonderthema:
Bus stürzt Böschung hinunter: 13 Verletzte

Mistelbach

Bus stürzt Böschung hinunter: 13 Verletzte

Bei den Passagieren in dem auf der B7 im Weinviertel verunglückten Reisebus hat es sich um Musiker der Tschechischen Philharmonie gehandelt. Das berichteten die Nachrichtenagenturen CTK und dpa am Sonntagabend. Die Musiker wollten nach einer Konzertserie nach Hause.

Von den etwa 20 Musikern an Bord seien nur vier unverletzt geblieben, teilte eine Sprecherin des Orchesters mit. Der überwiegende Teil des renommierten Klangkörpers sei dem Unfall entgangen: Die meisten Mitglieder seien mit dem Flugzeug unmittelbar weiter zu einem Konzerttermin nach Polen geflogen. In Wien hatte das Orchester am Sonntagmittag unter anderem Leos Janaceks "Glagolitische Messe" aufgeführt.

Nach Angaben von "144 Notruf NÖ" waren drei Personen, darunter der Lenker, schwer verletzt worden, als der Bus auf Höhe Schrick (Bezirk Mistelbach) eine Böschung hinunterstürzte. Zehn Menschen erlitten leichte Blessuren, vier blieben unversehrt. Im Abschlussbericht des Roten Kreuzes wurde die Zahl der Unverletzten mit fünf angegeben.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen