Feuerattacke auf Geschäft

Rassismus Motiv?

© all

Feuerattacke auf Geschäft

Wiener Neustadt. Die Ermittler in Wiener Neustadt stehen vor einem Rätsel. In nur wenigen Stunden stand der türkische Nur-Supermarkt in der Steinfeldgasse 17 gleich zweimal in Flammen – das Feuer wurde von einem Brandstifter gelegt. Gegen vier Uhr stieg der Unbekannte in das Geschäft ein, leerte einen Kanister mit Brandbeschleuniger aus und zündete dann das Geschäft an. Die Feuerwehr rückte aus und hatte die Flammen schnell unter Kontrolle, doch nur wenige Stunden später, um 8.16 Uhr, stand der Supermarkt erneut in Flammen.

Heftiger Brand
„Beim zweiten Mal war das Feuer sogar noch heftiger als beim ersten Mal“, erzählt ein Feuerwehrmann. „Auch die Brandstellen waren andere als beim ersten Mal – irgendwas passt da nicht zusammen.“

Der Supermarkt wurde komplett verwüstet, das gesamte Lebensmittelsortiment zerstört, der Schaden beträgt rund 50.000 Euro. Damit nicht genug: Auch das Gebäude wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Hinweise auf den Feuerteufel gibt es noch keine. Alles ist möglich: Ein irrer Ausländerfeind wird ebenso wenig ausgeschlossen wie ein Racheakt aus dem türkischen Milieu. Gestern nahm das Landeskriminalamt die Ermittlungen auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen