Mega-Stau nach Nickerchen

Guntramsdorf

© Stefan Schneider

Mega-Stau nach Nickerchen

Mitten im schlimmsten Frühverkehr schlief ein Lkw-Fahrer am Donnerstag kurz über seinem Lenkrad ein. Um 4.30 Uhr krachte er im Brückenbereich bei Guntramsdorf auf der Südautobahn (A2) gegen einen Stromschaltkasten, in dem sämtliche Leitungen der Autobahn verlegt sind. Der Fahrer aus Mödling wurde zwar nur leicht verletzt, doch die Nerven all jener, die zu dieser Zeit Richtung Wien wollten, lagen blank. Es kam zu einer eine Sperre und sechs Kilometer Rückstau bis nach Baden. Auch die Ausweichstrecke, die Wiener Straße, war schnell überlastet.

2 Stunden Sperre
Da der Lastwagen Sprit verlor, das sich schnell über die Fahrstreifen verbreitete, dauerten die Bergungsarbeiten länger. Erst zwei Stunden später, kurz vor 9 Uhr, waren wieder alle Fahrstreifen frei und der Stau löste sich langsam auf.

Behinderungen durch Baustellen
Beinahe täglich kommt es auf der A2 zwischen Guntramsdorf und Wien zu Staus wegen Unfällen oder schlicht Überlastung. Zwischen Knoten Guntramsdorf und Parkplatz Autobahnabfahrt Baden sorgen noch bis 20. Juni Sanierungsarbeiten an einer Brücke für Behinderungen in beiden Fahrtrichtungen. Um der ständigen Überlastung Herr zu werden, erweitert die Asfinag die A2 um jeweils einen Fahrstreifen. Das bedeutet bis 27. Juni Dauerbaustelle von Traiskirchen bis Baden. Das Gleiche gilt Richtung Wien zwischen Baden und dem Knoten Guntramsdorf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen