Unfall verursachte Mega-Stau auf A1

Westautobahn

© APA/DPA/STEFAN PUCHER

Unfall verursachte Mega-Stau auf A1

Kilometerlange Staus hat es am Mittwochabend nach einem Verkehrsunfall auf der A1 in Niederösterreich in Fahrtrichtung Wien gegeben: Ein Lkw war auf zwei Mähfahrzeuge der Autobahnmeisterei aufgefahren, eine Person wurde dabei leicht verletzt, teilte der Autofahrerclub ÖAMTC mit. Für die Aufräumarbeiten musste die Strecke dann gesperrt werden, was angesichts des abendlichen Verkehrs rasch zu einem etwa 15 Kilometer langen Stau führte. Laut ÖAMTC dürfte Normalität erst wieder gegen 21.00 Uhr einkehren.

Aktuelle Verkehrsinformationen auf traffic24.at

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr in Fahrtrichtung Wien zwischen Ybbs und Pöchlarn. Kurz nach 17.00 Uhr wurde die Strecke gesperrt, um die beschädigten Mähfahrzeuge abtransportieren zu können. Auch auf der Umleitungsstrecke auf der Bundesstraße 1 stand vorerst alles still, berichtete ein Aufahrerclub-Mitarbeiter. Die Sperre sollte rund drei Stunden andauern. Danach dürfte es noch rund eine Dreiviertelstunde dauern, bis sich die Fahrzeugkolonne aufgelöst hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen