Wieselbus gerammt, im Graben gelandet

Glück gehabt

© FF Hadersdorf

Wieselbus gerammt, im Graben gelandet

Das hätte ins Auge gehen können: Mit mehr als 40 Fahrgästen an Bord steuerte der Berufslenker Herbert Z. (40) seinen Linienbus von St. Pölten über Krems nach Hollabrunn. Kurz vor 17 Uhr war der City-Liner auf der B 35 an Hadersdorf vorbeigekommen. Da bog völlig unvermutet ein roter Golf auf die Fahrbahn der Bundesstraße ein.

Kollision
Der Pensionist Robert G. (81) war mit seinem Auto, ohne auf den Querverkehr geachtet zu haben, aus einem Güterweg kommend plötzlich quer zur Fahrbahn gestanden. Herbert Z. reagierte geistesgegenwärtig. Er lenkte prompt sein tonnenschweres Fahrzeug aus – und konnte trotzdem einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht vermeiden. Der Pkw wurde durch die Wucht des Anpralls in den Straßengraben geschleudert, Robert G. dabei schwer verletzt und von einem Notarztwagen ins Spital gebracht, sein Golf danach als Totalschaden geborgen

Die 40 Fahrgäste, zum Großteil Landesbedienstete aus dem Weinviertel, kamen mit dem Schrecken davon. Sie blieben alle unverletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen