Massenprügelei mitten auf der Fahrbahn

In Linz

© Buenos Dias

Massenprügelei mitten auf der Fahrbahn

Sieben Männer im Alter von 20 bis 29 Jahren haben am Donnerstag um 22.30 Uhr mitten auf der Fahrbahn der Salzburger Straße in Linz ihre Autos stehen lassen und eine Schlägerei angefangen. Das berichtete das ORF-Radio Oberösterreich am Freitag. Die Polizei nahm einen der Raufbolde wegen gefährlicher Drohung fest, die anderen wurden angezeigt, berichtete eine Beamter.

Gaspistole
Die beiden Autos - in einem saßen ein Bosnier, ein Iraner und ein Österreicher, im anderen vier Ghanesen - waren nebeneinander stadteinwärts gefahren. Der 23-jährige Lenker aus Ghana habe dann angeblich den anderen Wagen geschnitten, so die Polizei. Daraufhin drohte ein 20-jähriger Bosnier mit einer Gaspistole durch die Seitenscheibe. Etwa 100 Meter später hielten beide Pkw an, und die Männer aus Linz gingen aufeinander los.

Als der 20-Jährige erneut seine Pistole zückte, entrissen ihm die vier Gegner die Waffe. Die von einem unbekannten Anrufer alarmierte Polizei nahm den Bosnier fest und beendete die Rauferei. Ein Ghanese wurde durch Faustschläge im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen