Prügelprozess: Anklage nun wegen Mordes

Neues Verfahren

© Schwarzl

Prügelprozess: Anklage nun wegen Mordes

Mit einem Knalleffekt endete der Prügelprozess am Linzer Landesgericht: Wie berichtet, saßen hier seit Montag fünf junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge auf der Anklagebank. Sie sollen im Herbst Adis B. (21) vor der Linzer Disco Imperior totgeprügelt haben - weil er ihnen den Namen nicht sagte. Nach Ansicht des Schöffengerichts seien die Schuhabdrücke am Kopf des Opfers aber für eine Mordanklage ausreichend gewesen. Es kam zu einem Unzuständigkeitsurteil (nicht rechtskräftig).

Brutale Täter
Bereits davor spielten sich im Gericht erschütternde Szenen ab: „Sie sind mit beiden Beinen mit voller Wucht auf seinen Kopf gesprungen“, berichtete eine Frau. "Er hat sich gar nicht mehr gewehrt.“ Danach habe das Opfer um sein Leben gekämpft, noch etwas sagen wollen. "Aber sein Mund war voller Blut, es kam nur noch ein Röcheln heraus.“ Eine Zeugin gab an, am Abend einen Security-Mitarbeiter über den Vorfall informiert zu haben. Die schockierende Antwort: "Steig’ halt drüber.“

Mutter brach in Tränen aus
Als der Richter dem Publikum ein Bild des toten Adis B. zeigte, brach dessen Mutter in Tränen aus und rannte aus dem Saal. Die Angeklagten - sie stammen aus Österreich, Bosnien, Kroatien und der Slowakei – zeigten keinerlei Regung.

Das Quintett machte widersprüchliche Angaben. Einer wollte nur mit den Fäusten auf das Opfer eingeschlagen haben, ein anderer gab an, sogar noch Erste Hilfe geleistet zu haben - was von einer Zeugin zumindest teilweise bestätigt wurde.

OGH entscheidet
Im Schlussplädoyer sprach einer der Verteidiger von einer „"08/15-Rauferei“, die aus dem Ruder gelaufen sei. Der Staatsanwalt betonte, dass alle fünf auf das Opfer eingetreten und eingeschlagen hätten. Die Entscheidung liegt nun beim Obersten Gerichtshof (OGH).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen