Sieben Statuen aus Kirche gestohlen

Zell am Moos

© SID

Sieben Statuen aus Kirche gestohlen

Für die Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) ist klar: Der Coup war eine gezielte Aktion, möglicherweise gar eine Auftragstat. Am helllichten Tag waren Unbekannte am Montag in die Pfarrkirche in Zell am Moos (Bezirk Vöcklabruck) eingedrungen und hatten sich gezielt ans Werk gemacht: Sie entwendeten vom Hochaltar vier barocke, aus Holz geschnitzte Figuren der Evangelisten. Die Statuen aus der Hand von Meinrad Guggenbichler sind laut LKA etwa 56 Zentimeter hoch, silberfarben und rund 300 Jahre alt. Gesamtwert der Figuren: rund 80.000 Euro.

Italienisches Auto
Kurze Zeit später gleich ein zweiter Schock für die Kirchengemeinde: Der Mesner entdeckte, dass zudem noch drei Engelsfiguren im Wert von rund 5.000 Euro entwendet worden waren. Fieberhaft wird jetzt nach einem dunklen Fahrzeug mit italienischem Kennzeichen gefahndet, das Augenzeugen am Tatort gesehen haben wollen.

Hinweise bitte an das LKA unter Tel. 059133/ 40 3333.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen