36-Jähriger während Ski-Tour erschlagen

Im Glocknergebiet

36-Jähriger während Ski-Tour erschlagen

Einen Steinschlag während einer Skitour im Glocknergebiet hat am Pfingstsamstag in den frühen Morgenstunden ein Einheimischer nicht überlebt. Der 36-Jährige war mit einem Freund gegen 3.00 Uhr am Ende des Käfertales bei Fusch an der Glocknerstraße (Pinzgau) zu einer Tour auf den Kapuziner (2.852 Meter) aufgebrochen. Beim Aufstieg kam es zu dem Unfall, schilderte Polizei-Sprecher Anton Schentz.

Gegen 4.45 Uhr lösten sich auf einer Seehöhe von rund 2.300 Metern oberhalb der beiden Alpinisten in einer Schneerinne Steine und Felsbrocken. Einer erwischte den 36-Jährigen im Bereich des Beckens, ein zweiter traf ihn dann genau auf dem Kopf. Der Pinzgauer stürzte die Rinne hinunter und fiel über einen zwei bis drei Meter hohen Felsvorsprung. Unterhalb davon blieb er liegen. Der in Graz geborene Mann erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen