Unfall mit Pistenraupe: 14-Jähriger verletzt

Pinzgau

Unfall mit Pistenraupe: 14-Jähriger verletzt

Nur wenige Tage nach einem tödlichen Unfall mit einer Pistenraupe ist es am Mittwoch im Bundesland Salzburg erneut zu einer Kollision zwischen einem Skifahrer und einem solchen Fahrzeug gekommen.

Ein 14-jähriger Deutscher war im gesperrten Funpark im Skigebiet Asitz/Leogang (Pinzgau) über eine Geländekante gesprungen und gegen die Pistenraupe geprallt. Der Schüler zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu, so die Sicherheitsdirektion im Pressebericht.

Der Bursch hatte die Rufe des Absperrdienstes ignoriert, der ihn vor der Gefahr warnen wollte. Der 14-Jährige kollidierte mit dem Fahrzeug, als dieses bei der Pistenpräparierung rückwärts den Hang hinauffuhr. Der Lenker bemerkte zum Glück den Schüler noch rechtzeitig und konnte das Gerät anhalten. Der Deutsche wurde in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert.

Erst am vergangenen Sonntag war ein fünfjähriger Bub aus Deutschland bei einem Unfall mit einem Pistengerät in Werfenweng im Pongau ums Leben gekommen. Eine bergwärts fahrende Pistenraupe hatte einen 32-jährigen Skifahrer und dessen Sohn erfasst und mitgeschleift. Der Bub starb noch an der Unfallstelle. Sein Vater wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten