Motorradfahrer tödlich verunglückt

In Wald geschleudert

© DPA

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Bei einem Unfall ist am Sonntagvormittag ein 31-jähriger Motorradfahrer aus St. Jakob (Tirol) mit im Gemeindegebiet von Mittersill im Salzburger Pinzgau tödlich verunglückt. Der Tiroler kam mit seiner Maschine auf der Felbertauernstraße wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und wurde mit enormer Wucht gegen die Leitschiene und anschließend in den angrenzenden Wald geschleudert. Für den 31-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, meldete die Polizei.

An Unfallsstelle verstorben
Der Lenker fuhr mit seinem Motorrad gegen 10.30 Uhr auf der Felbertauernstraße von Mittersill in Richtung Osttirol. Mit überhöhter Geschwindigkeit überholte er bergwärts in einer Rechtskurve einen vor ihm fahrenden Pkw und geriet dabei ins Schleudern. Die Maschine kam in Seitenlage, rutschte weg und wurde mit enormer Wucht gegen die Leitschiene geschleudert. Der Lenker wurde anschließend noch auf die abschüssige Böschung in den angrenzenden Wald katapultiert.

Der Tiroler erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Andere Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall nicht gefährdet. Die Felbertauernstraße wurde für die Hubschrauberlandung total gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen