Salzburger lag seit März tot vor dem TV

Post türmte sich

© dpa/dpaweb/dpa/Franz Peter Tschauner

Salzburger lag seit März tot vor dem TV

Ein 54-Jähriger ist im Salzburger Stadtteil Taxham seit Mitte März vor laufendem Fernseher tot in seiner Wohnung gelegen. Weil der Mieter nichts mehr von sich hören ließ und sich vor der Tür die Post türmte, wurde die Wohnungstüre aufgebrochen. Fremdverschulden für den Tod wird ausgeschlossen.

Der Mieter hatte mit den Verwandten seit Jahren keinen Kontakt mehr gehabt. Nachbarn wurden ebenfalls befragt, sie hatten den Mann seit mindestens Ostern nicht mehr gesehen. Vor dem Leichnam lag ein Fernsehprogramm vom 12. März 2009, die erste der Tageszeitungen im Vorraum der Wohnung stammte vom 13. März. Dies lasse darauf schließen, dass der Mieter zu dieser Zeit verstorben sein dürfte. Erst Mitte August war in Salzburg-Gnigl eine 84-jährige Pensionistin eineinhalb Jahre nach ihrem Tod in ihrer Wohnung gefunden worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen