Salzburgerin tot in Bayern entdeckt

Seit Oktober vermisst

Salzburgerin tot in Bayern entdeckt

Bei einer am Donnerstag in einem Graben neben der Bundesstraße 304 im Gemeindegebiet von Teisendorf in Bayern gefundenen Frauenleiche soll es sich um eine 41-jährige Salzburgerin handeln. Die Frau gelte seit Oktober des vergangenen Jahres als vermisst, sagte ein Sprecher der bayerischen Polizei am Freitag der APA. Vorerst gebe es keine Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat, hieß es.

Die Tote war von einem Passanten entdeckt worden. Der Finder hatte gegen 15.30 Uhr die Polizei alarmiert. Zunächst war er auf in dem Graben liegende Kleidungsstücke aufmerksam geworden, bei näherem Hinsehen soll er schließlich erkannt haben, dass es sich um eine Leiche handelt.

Eine gerichtsmedizinische Untersuchung und das Abgleichen der Vermisstendaten habe Gewissheit über die Identität der Frau gebracht, hieß es. Hinweise auf die Todesursache gebe es nach einer ersten Obduktion jedoch keine. "Hier folgen weitere zeitaufwendige Untersuchungen", so der Polizeisprecher.

Zur genauen Klärung der Todesumstände hat die Kripo Traunstein eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Die bayerische Polizei bat um Hinweise aus der Bevölkerung unter 0049/861/9873-0.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen